Herren 3

Bild Herren 3

 

„Für die kommende Saison wollen wir an die Erfolge der vergangenen anknüpfen und weiterhin als gute Mannschaft aufspielen.“

Mit diesem Satz starteten wir vielversprechend in die neue Saison 2016/2017. Unsere Erwartungen waren sehr groß, da wir eine gute Vorbereitung hatten und mit einer schlagkräftigen Truppe in die Saison starten konnten. Ziel war es, in der Kreisliga B im Mittelfeld mitzuspielen, auch wenn sich die Mannschaft verjüngt hatte und die alten Leistungsträger nicht mehr im Kader waren.

Zu Beginn gab es dann aber erstmal vier Niederlagen gegen den TV Oeffingen 3, EK Stuttgart 2, VfL Waiblingen 3 und HSG Gablenberg-Gaisburg 2 und einen Sieg gegen die Hbi Weilimdorf/Feuerbach 3. Weiterhin kam dazu, dass wir uns nach sechs Spieltagen von 5 Leistungsträgern auf Grund schwerwiegender Verletzungen für den Rest der Saison verabschieden mussten. Mit diesen Ausfällen hatte das Trainergespann nicht gerechnet. Somit wurde aus dem Ziel des guten Mitspielens dann zunehmend die Sorge, gegen den Abstieg spielen zu müssen. Auf dem Spielfeld zeigte sich schnell, dass wir nicht eingespielt waren und wir nicht auf automatisierte Abläufe zurückgreifen konnten. Wir taten uns schwer gegen erfahrene und robustere Mannschaften. Jedoch zeigte das Team Zusammenhalt und gab nie auf. Die Liga zeigte sich zum anderen, wie letzte Saison auch, als unerwartet stark und ausgeglichen. Da wir aber nie locker ließen, konnten wir wichtige Punkte gegen die Hbi Weilimdorf/Feuerbach 3 und Schwaikheim 3 einfahren und gingen somit mit 4:14 Punkten in die Winterpause.

In der zweiten Saisonhälfte hatten wir einen guten Start und konnten gegen den Tabellenführer TV Oeffingen 3 und gegen den EK Stuttgart 2, wo wir noch einen Rechnung zu begleichen hatten, 3 Punkte einfahren. Somit standen wir nach elf Spieltagen mit einem Punktestand von 7:15 im unteren Tabellendrittel. Da es aber zu diesem Zeitpunkt so aussah, dass 2 Mannschaften absteigen können, hatte das Trainergespann entschieden, Spieler der alten Herren (Volkhard Schmetzer, Reimund Winger, Steffen Dengler & Markus Schmid) zu reaktivieren, damit man mit einer stabilen Abwehr ein gutes Fundament aufbauen konnte, um die Klasse zu halten. Somit holten wir wichtige Siege in den letzten vier Saisonspielen und konnten die zweite Saisonhälfte mit 10:8 Punkten für uns entscheiden. Am Saisonende erreichten wir einen achten Platz mit 14:22 Punkten und einem Torverhältnis von 415:478. Wir gratulieren dem VfL Waiblingen 3 zum Aufstieg in die Kreisliga A und begrüßen den TSV Alfdorf/Lorch 4, der als Aufsteiger aus der Kreisliga C feststeht.

In der kommenden Saison wollen wir uns weiterhin als Team präsentieren und uns an den Erfolgen der letzten Saison orientieren. Denn das Wichtigste bei uns ist, miteinander Spaß zu haben und dabei eine gute Kameradschaft zu (er)leben – im Training, bei Erfolg und Misserfolg in den Spielen.

Wir können jetzt schon Jugendspieler begrüßen: Jörn Rothfuß und Tizian Merdian (A-Jugend der SV Winnenden). Voraussichtlich werden wir in unserer Mannschaft noch das ein oder andere neue bzw. alte Gesicht sehen, genauso wie Jugendspieler der beiden Vereine SV & EK Winnenden, die hier die ersten Schritte bei den Aktiven machen sollen.

Sie werden die Abgänge ersetzen: Jan Klenk und Andi Jäger hören verletzungsbedingt auf, Konstantin Merdian und Marian Lierheimer machen eine Handballpause, Max Beutelspacher ist wegen seines Studienplatzes umgezogen, Tim Feiling und Daniel Fenger helfen zukünftig nur noch aus, wenn Not am Mann ist, da sie beruflich sehr eingespannt sind. Lukas Tatzel, Sören Obermüller sowie Markus Geretschläger hören mit dem Handballsport auf.
Vielen Dank für euren Einsatz und eure Kameradschaft in der letzten Saison!

Wir wünschen allen Mannschaften viel Erfolg, viel Spaß und eine verletzungsfreie Saison.

Das Trainerteam
Florian Föll, Jens Kreh & David Wilhelmi